Zu meiner Person

Zu Tieren hatte ich schon immer eine besondere Beziehung. Bereits mit 3 Jahren war für mich auf dem Oktoberfest (Wies´n) in München nur das Hippodrom interessant, sehr zum Leidwesen meiner Eltern. Insbesondere meine Mutter hatte immer Angst um mich weil man von großen Pferden viel weiter runterfallen kann als von Ponys. Mein ursprünglicher Traumberuf war Tierarzt, aber ich habe dann eine Lehre als Bereiter (heute Pferdewirt) absolviert. Heute reite ich klassisch englisch und westernmäßig und erteile auch Unterricht. Seit 1990 hat mich auch noch der Trabrennsport fest im Griff. Ich habe eine Amateurfahrerlizenz und fahre auch Trabrennen. Im Stall tummeln sich momentan 2 aktive Trabrennpferde, ein Jährling und ein Painthorse.

30 Jahre meines Lebens haben mich auch Hunde begleitet, u.a. ein altdeutscher Schäferhund und ein Australian Shepherd. Mit diesen Hunden habe ich auch Hundesport betrieben - Breitensport und Agility.

Außer den Pferden leben zur Zeit drei Katzen bei mir. Zwei von ihnen waren ausgesetzt, meine schwarze Gigi mußte sogar mit der Flasche aufgezogen werden.

Beruflich habe ich lange Zeit andere Wege eingeschlagen. Ich war im Import/Export, als Steuergehilfin und viele Jahre als Wirtschaftsinformatiker tätig. Aber die Arbeit und der Umgang mit den Tieren war immer ein sehr großer Bestandteil in meinem Leben. Deswegen habe ich mich vor einigen Jahren entschlossen nochmal was ganz anderes zu machen. So habe ich diverse berufsbegleitende Ausbildungen mit entsprechenden Abschlußprüfungen durchlaufen.

Energetischer Pferdeosteopath nach Salomon (EPOS) - staatlich anerkannt
Tierheilpraktikerstudium bei der ATM GmbH
Prüfung zum Tierheilpraktiker beim Verband freier Tierheilpraktiker e.V.
BICOM Bioresonanz (verschiedene Fortbildungen)

Mindestens zweimal pro Jahr besuche ich Fortbildungen zur Pferdeosteopathie, auch andere Fortbildungen werden von mir regelmäßig besucht.

 

Meine Philosophie

Kranken Tieren mit ganzheitlichen Behandlungsmethoden zu helfen und ihre Schmerzen und Probleme zu lindern ist eine immer wieder faszinierende Sache. Die Therapieformen die ich überwiegend praktiziere, lassen sich je nach Diagnose und Indikation sehr gut miteinander kombinieren. Sie können sich hier ausführlich über die Therapieformen informieren.

Ich möchte nicht den Tierarzt ersetzen, sondern mit dem Tierbesitzer und dem Tierarzt in Teamwork das Beste für das Tier erreichen. Auch bei Haltungs- und Fütterungsproblemen stehe ich Ihnen gerne beratend zur Seite.

Postoperative Maßnahmen, wie z.B. Massagen, Lymphdrainagen, Bewegungs- und Dehnungsübungen werden im Tierbereich leider viel zu gering beachtet und genutzt. Auch die Tiere haben ein Recht auf bestmögliche Behandlung zur Genesung zu erhalten. Dieser Bereich liegt mir auch sehr am Herzen, weil heilungsfördernde Maßnahmen die Rekonvaleszenzeit wesentlich verkürzen.

Home